Mendix ernennt Tom Ellison zum neuen Chief Financial Officer

Vorlage_Header_PM.jpg
  • Ellison übernimmt die Rolle des CFO von Tim Srock, der kürzlich zum CEO von Mendix aufgestiegen ist
     
  • Ellison verstärkt das C-Suite-Team von Mendix, um die nächste Phase des globalen Hyperwachstums voranzutreiben

Frankfurt/Main – Mendix, Siemens-Tochter und weltweiter Marktführer in der Entwicklung moderner Unternehmensanwendungen, gibt die Ernennung von Tom Ellison zum neuen CFO des Unternehmens bekannt. Ellison, der vom Hauptsitz des Unternehmens in Rotterdam arbeitet, übernimmt die Rolle von Tim Srock, der kürzlich die Leitung von Mendix als neuer CEO übernommen hat. Ellison wird eine führende Rolle dabei spielen, Mendix dabei zu helfen, sein ehrgeiziges Ziel des Hyperwachstums zu erreichen, während das Unternehmen seine Aktivitäten in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum ausbaut.

Mendix wird in Gartners Magic Quadrant for Low-Code Enterprise Application Platforms und Magic Quadrant for Multiexperience Development als visionärer Marktführer genannt. Das Unternehmen reagiert damit auf das große Interesse von Firmen auf der ganzen Welt an der Low-Code-Technologie, um die Time-to-Impact digitaler Lösungen zu beschleunigen und die Softwareentwicklung von einer Kostenstelle zum Eckpfeiler der Unternehmensinnovation zu machen. Ellison unterstützt das Führungsteam von Mendix in seinem Bestreben, Mendix zum Herzstück des Unternehmenssoftware-Stacks zu machen.

Profitieren von einer Fülle von Erfahrungen im Wettbewerb

Der in Vincennes, Indiana, geborene Ellison, der an der Indiana University in Bloomington einen MBA erworben hat, war in den letzten fünfzehn Jahren in Europa tätig und leitete Finanzteams für amerikanische und europäische Technologieunternehmen. „Der Zufall wollte es, dass ich auf meinem Karriereweg für Unternehmen arbeitete, die in drei verschiedenen Bereichen mit Siemens konkurrieren“, sagte er. „Als Mitglied des Senior Management Teams von Mendix bin ich in dieser Hinsicht vielleicht einzigartig.“ 

Ellison kommt direkt von ServiceNow zu Mendix, wo er vier Jahre in Amsterdam als Senior Director of Finance tätig war. Zuvor arbeitete Ellison bei anderen wachstumsstarken Technologieunternehmen wie Dassault Systemes, Hutchinson 3G und Nortel.

Ellisons Erfahrung wird in der nächsten Phase der Entwicklung von Mendix von unschätzbarem Wert sein. Die „Ecosystems Solutions“-Strategie von Mendix sieht Partnerschaften mit integrierten Softwareanbietern (ISVs) und vertikalen Zielbranchen vor, um die Mendix Solutions Platform und den Mendix Marketplace zu nutzen und in neue Geschäftsbereiche und adaptive Lösungen zu expandieren. 

Laut den Analysten von Gartner werden bis 2025 70 % der von Unternehmen entwickelten neuen Anwendungen Low-Code- oder No-Code-Technologien nutzen. Diese Erkenntnisse, gepaart mit seiner SaaS-Erfahrung, weckten Ellisons Interesse an der Low-Code-Softwareentwicklung. „Ich habe die Komplexität und die Herausforderungen bei der digitalen Unternehmenstransformation gesehen. Das war ein großer Augenöffner für mich“, so Ellison. „Mendix ist genau am Sweetspot positioniert, an dem sich die Zukunft der Unternehmenssoftwareentwicklung abspielt. Low-Code ist ein Gleichmacher. Als jemand, der daran glaubt, das Potenzial von Mitarbeitern und Kunden für den Erfolg freizusetzen, freue ich mich, an einem so entscheidenden Punkt in der Entwicklung des Unternehmens zu Mendix zu kommen.“

Ellison fügte hinzu: „In der Vergangenheit war die digitale Transformation in den IT-Abteilungen aufgehängt und jeder technologische Fortschritt führte zu einem massiven Rückstau an Digitalisierungsprojekten. Mit der richtigen Governance ermöglicht Low-Code jedoch allen Mitarbeitern, geschäftskritische Softwareprojekte parallel zu größeren, IT-gesteuerten Transformationsprojekten voranzutreiben. Die zusätzlichen Kapazitäten und das geschäftliche Fachwissen erschließen neue Umsatzquellen und beschleunigen die Kundenbindung. Der Druck des Marktes zwingt Unternehmen dazu, ihre digitale Transformation zu beschleunigen. Mendix bietet die Zusammenarbeit, die Agilität, die Geschwindigkeit, die Integration mit neuen Technologien und den Fokus auf die Anforderungen von Mitarbeitern und Kunden, die Unternehmen für ihren Erfolg benötigen.“

Tim Srock, CEO von Mendix, sagt: „Wir freuen uns, dass Tom unser Führungsteam verstärkt und sind überzeugt, dass er eine wichtige Rolle in der nächsten Phase der Mendix-Entwicklung spielen wird. Wir haben unsere Strategie für die Zukunft skizziert, die den Aufbau eines umfassenden Ökosystems beinhaltet, das Mendix im Zentrum der Entwicklung von Unternehmensanwendungen positioniert. Toms Erfahrung in Organisationen, die diese Wachstumsphase durchlaufen haben, wird für unser gesamtes Team ein Gewinn sein.“

20220608_Mendix ernennt Tom Ellison zum neuen CFO.pdf

PDF - 154 Kb

Oliver Salzberger / Monika Köhler / Oliver Sturz

Erhalten Sie Updates in Ihrem Postfach

Mit Klick auf „Abonnieren“ bestätige ich, dass ich die Datenschutzrichtlinie gelesen habe und damit einverstanden bin.

Über Mendix

Automatisierungs- und digitale Transformationsprozesse haben sich in den letzten Jahren enorm beschleunigt. Low-Code gilt als richtungsweisende Technologie, dem hohen weltweiten Bedarf an neuen digitalen Anwendungen gerecht zu werden. Die Siemens-Tochter Mendix versteht sich als Motor einer vom „Digital First“-Ansatz geprägten Wirtschaft und betreibt eine branchenführende Low-Code-Plattform. Das umfassende Ökosystem von Mendix integriert die fortschrittlichsten Technologien, um leistungsstarke Anwendungen für zahlreiche Branchen und Industriezweige schneller und effizienter als bei klassischer Software-Entwicklung zu entwickeln sowie den IT-Stau zu beseitigen. Mendix steigert die Produktivität von Entwicklern drastisch und befähigt auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse, sogenannte „Citizen Developer“, Anwendungen zu erstellen, die sich an ihrem jeweiligen Fachwissen orientieren. Unterstützt werden sie dabei durch die in Mendix integrierten kollaborativen Funktionen und die intuitive visuelle Oberfläche. Die von Analysten als branchenführend und visionär anerkannte Plattform ist Cloud-nativ, offen, erweiterbar, agil und hat sich weltweit als Alternative zur klassischen Software-Entwicklung bewährt. Von künstlicher Intelligenz und Augmented Reality bis hin zu intelligenter Automatisierung und Native Mobile-Anwendungen ist Mendix das Rückgrat digitalisierter Unternehmen. Die Low-Code-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.

Kontakt

Lyoner Str. 27 60528 Frankfurt am Main

+49 69 4800520

[email protected]

www.mendix.com